Gesprächspsychotherapie

Klientenzentrierte Psychotherapie

 

Carl Rogers entwickelte ab 1942 das Konzept der klientenzentrierten Gesprächstherapie. Im Gegensatz zu S. Freud, welcher sich auf die Problematiken des Klienten konzentrierte, war Rogers stets die Einzigartigkeit des Individuums wichtig.

Er ging davon aus, dass jeder Mensch selbst in der Lage ist seinen eigenen Selbstheilungsprozess zu beginnen und die richtige Richtung somit intuitiv in sich selbst zu finden – dies geschieht mit Hilfe der Potentiale und Ressourcen welchem ihm dabei innerlich zur Seite stehen. Rogers glaubte stets an das Gute im Menschen („Der Mensch ist gut“= ich bin ok – Du bist ok).

 

Somit ist das Ziel der klientenzentrierten Psychotherapie:

Sich nicht immer darauf zu versteifen ein bestimmtes Problem zu lösen, ferner dem Klienten so zu helfen ihn dahingehend zu entwickeln, das dieser mit dem aktuellen und dem späteren Problem auf gute und einfache Weise integriert zurecht kommt und auch selbsttätig damit fertig wird. Hierbei wird der Fokus auf Ziele, Ressourcen und Wünsche gelegt und beinhaltet somit die Entdeckung und Ausschöpfung der Stärken und Kompetenzen beim Klienten und nicht die Vertiefung von Konflikten und Problemen.  Eine klare Forcierung auf die  Übernahme von Selbstverantwortung, auf eine Zunahme von Lern- und Lebensfreude und den Abbau von Wachstumsblockierungen.

Der Klient bleibt stets Experte für sein eigenes Thema. Das klientenzentrierte Konzept beinhaltet:

– Selbstverwirklichungstendenzen des Klienten

– Selbstverantwortlichkeit, Eigenverantwortung des Klienten

– Emotionale und soziale Intelligenz des Klienten

– Selbstregulierung und Selbstheilungstendenzen des Klienten

Die klientenzentrierte Psychotherapie findet Anwendung bei psychischen und psychosomatischen Blockierungen, sowie bei allen Formen einer Lebenskrise.

Durchführung

„Jedes Problem führt im Kern bereits seine Lösung mit sich „

In meiner Praxis wird nach erfolgtem Erstgespräch mit eingehender Anamnese/Diagnose, bei Therapie-Abschluss eine gründlich geplante Therapiefolge erstellt. Dies mit Einbeziehung von EMDR-Therapie,  klientenzentrierter Psychotherapie (Gesprächspsychotherapie), Hypnose- Therapie  und der Lehre der Systemischen Therapie. Außerdem arbeite ich mit erfahrenen und empathischen Kollegen/innen zusammen welche auch den körperlichen Aspekt Ihrer Problematik qualifiziert und zielgerichtet angehen können- somit erhalten Sie hier ein Rundum- Paket falls Sie es wünschen!

Diese Auswahl an Therapiemöglichkeiten erlaubt es mir, ein für Sie maßgeschneidertes und effizientes Therapiekonzept zu erarbeiten- dies bedeutet auch für Sie, keine langwierigen Therapiefolgen von mehreren Monaten oder gar Jahren. Jedes Problem führt im Kern die oder seine Lösung mit sich- man muss es nur authentisch und mutig gemeinsam angehen. Für ein selbstbestimmtes, erfolgreiches und gesundes Leben.